Sprache:
Spitex

Entlastung für Betreuende

ALS ist eine enorme Herausforderung; nicht nur für Direktbetroffene selber, sondern auch für deren privates Umfeld: Partner, Kinder, Freunde. Die progredient verlaufende Krankheit verlangt von Betroffenen und ihren Angehörigen in sehr kurzen Abständen, sich auf eine immer neue Situation und auf einen wiederum verringerten Freiheitsgrad einzustellen. Deshalb ist professionelle Entlastung betreuender Angehöriger ein Muss.

 

Pflege und Betreuung

Innerhalb eines bestehenden sozialen Netzwerks versteht sich die Spitex (Spitalexterne Hilfe) als ergänzende Betreuungsform. Spitexhilfe wird aufgrund einer Bedarfsabklärung erbracht und benötigt ärztliche Verordnung. Krankenkassen bezahlen in der Regel pro Quartal 60 Stunden. Ein höherer Pflegebedarf muss eigens beantragt werden und durch die Spitex-Pflegeperson und den behandelnden Arzt dokumentiert sein.

 

Palliative Care

Einige Spitex-Organisationen bieten ein erweitertes Angebot für die Betreuung schwerstkranker Menschen während deren letzten Lebensphase. Information dazu gibt die Spitex-Pflegeperson oder der behandelnde Arzt.

 

Links

> www.palliative.ch

> www.spitexch.ch


> 
www.homecare.ch


> www.palliativ-leben-zuhause.ch


> www.permed.ch


> www.phsag.ch


> www.private-care.org

> www.spitex-femo.ch


> www.24plushomecare.ch

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© ALS SchweizWebdesign: brand-neu.ch | mirusys® CMS