Sprache:
Elektronische Hilfsmittel

Neuste Technologie eröffnet ungeahnte Möglichkeiten

Verlorengegangene motorische Fähigkeiten ALS-Erkrankter können zum Teil durch elektronische Hilfsmittel ersetzt oder stimuliert werden. Je nach Fähigkeiten des Betroffenen werden die Hilfsmittel mit den Händen, dem Kopf, dem Mund oder den Augen bedient. Die Art der Steuerung lässt sich laufend den aktuellen Fähigkeiten anpassen.

Der Verein ALS Schweiz hat seit April 2014 eine App für iPad im Angebot (MyCare-Helper). Sämtliche Informationen zu persönlichen Bedürfnissen können im Helper in wenigen Schritten hinterlegt werden. Damit können Betroffene unmissverständlich und wortlos mit Pflegenden und Betreuenden kommunizieren. Aufgrund des progredienten Verlaufs bei ALS empfiehlt sich eine möglichst frühe Installation der App. Der Helper ist allerdings nicht zu verwechseln mit gängigen Sprachausgaben wie zum Beispiel Speakit, Predictable, Assistive Express u.a.m.

 

Downloads

> Elektronische Hilfsmittel für Menschen mit ALS

> Mietset für ALS-Betroffene ohne IV-Leistungen

 

Links

> www.activecommunication.ch


> www.fst.ch

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© ALS SchweizWebdesign: brand-neu.ch | mirusys® CMS