Sprache:
ALS

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

 
 

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine rasch voranschreitende, degenerative Erkrankung des Zentralen Nervensystems. Von der Krankheit betroffene Menschen verlieren kontinuierlich Muskelsubstanz. An Armen und Beinen, am Sprech-, Kau- und Schluckapparat. Die Krankheit verläuft sehr unterschiedlich. Die meisten Patienten leben bei fortschreitender Lähmung noch drei bis fünf Jahre.

Meistens bei vollem Bewusstsein

Nicht alle Muskeln und Körperfunktionen von ALS-Erkrankten sind von der Krankheit betroffen: das Herz und die Muskulatur der Augen, die Blasen- und Darmfunktion sowie die Erektionsfähigkeit bleiben in der Regel intakt. Bei einigen Betroffenen kann die Krankheit zu Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten führen.

A = Abwesenheit/Fehlen
Myo = Muskel
Trophe = Ernährung/Wachstum
Lateral = seitliches (Rückenmark)
Sklerose = Verhärtung im Bindegewebe

Links

> www.muskelzentrum.kssg.ch
> www.als-charite.de

Wenig Lebenszeit nach der Diagnose

Der niedrige Bekanntheitsgrad der Krankheit ALS hat damit zu tun, dass Betroffene im Durchschnitt bereits drei bis fünf Jahre nach Ausbruch der Krankheit sterben. Aus diesem Grund bleibt die Anzahl Erkrankter schweizweit seit langem bei rund 700 Personen.

Anzahl neu Erkrankter

Weltweit liegt die Anzahl neu an ALS Erkrankter (Inzidenzrate) bei jährlich zwei bis drei Neuerkrankungen pro 100’000 Personen. Dieselbe Rate liegt bei Multipler Sklerose (MS) mit jährlich fünf bis sechs Neuerkrankungen pro 100’000 Einwohner leicht höher. Weil MS heute aber kaum zu einer Verkürzung der Lebensdauer führt, resultiert im Vergleich zu ALS-Erkrankten ein Vielfaches von Direktbetroffenen.

ALS

Verteilung weltweit: 2 bis 3 Personen pro 100’000 Einwohner
Betroffene in der Schweiz: ca. 700 Personen

MS

Verteilung weltweit: 5 bis 6 Personen pro 100’000 Einwohner
Betroffene in der Schweiz: ca. 10’000 Personen

Selten vor dem 40. Lebensjahr

Drei Viertel der ALS-Betroffenen sind zwischen 45 und 55 Jahre alt, wenn ihnen ALS diagnostiziert wird. Vor 40 und nach 60 ist die Anzahl ALS-Diagnosen deutlich niedriger. Generell sind Männer ungefähr eineinhalb Mal öfter von ALS betroffen als Frauen. ALS ist weltweit ziemlich regelmässig verteilt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© ALS SchweizWebdesign: brand-neu.ch | mirusys® CMS